Zum Inhalt springen

Selbstschutz definiert – Teil 0: Inhaltsverzeichnis


Bevor wir in die Tiefe gehen und über Gefahrensituationen, Taktiken und Lösungsansätze sprechen, müssen wir die Grundlagen bestimmen. Dieses Fundament zu legen ist entscheidend, weil der Einsatz so hoch ist. Die Vorbereitung auf Gewalt und Gefahr muss diesem Einsatz Respekt zollen. In der Konsequenz bedeutet dies, nur das Wichtigste und Notwendigste beizubringen. Wenn im schlimmsten Fall Dein Leben oder Deine Unversehrtheit auf dem Spiel stehen, dann gibt es keinen Platz für ungeklärte Fragen oder unnützes Wissen. Deshalb soll in dieser ersten Reihe das Grundsätzliche geklärt werden: Was ist realistischer Selbstschutz und was nicht? Wie kann man persönliche Sicherheit erreichen? Was ist wirklich gefährlich? Und vielleicht am aller wichtigsten, was kannst Du tun?

Ich empfehle jedem, der an Selbstschutz oder Selbstverteidigung interessiert ist, zuerst diese Reihe zu lesen. Ob Du schon seit Jahren trainierst oder gerade Deine ersten Schritte auf meiner Seite machst, zuerst muss bestimmt werden, worüber wir sprechen.

Artikel in dieser Reihe:

  1. Sicherheit vs. Schutz
  2. Akute Krisen
  3. Ein Rezept für realistischen Selbstschutz
  4. Und der Rest?
  5. Jetzt bist Du dran!

Nächster Artikel in dieser Reihe:

Selbstschutz definiert – Teil 1: Sicherheit vs. Schutz

Selbstschutz definiert – Teil 1: Sicherheit vs. Schutz

Martin VödischMai 14, 202011 min read
Die meisten Menschen, die ihre Zeit und ihr Geld ins Selbstschutztraining investieren, wollen ein sicheres Leben führen.

Nächster Artikel in dieser Reihe:

Selbstschutz definiert – Teil 1: Sicherheit vs. Schutz

Selbstschutz definiert – Teil 1: Sicherheit vs. Schutz

Martin VödischMai 14, 202011 min read
Die meisten Menschen, die ihre Zeit und ihr Geld ins Selbstschutztraining investieren, wollen ein sicheres Leben führen.

Neuste Artikel:

Gedanken über Didaktik – Teil 6: Vertrauen

Gedanken über Didaktik – Teil 6: Vertrauen

Martin VödischJun 20, 20228 min read
Vertrauensarbeit verhindert Verletzungen, Trainingsnarben, Schuldgefühle, Retraumatisierung, Trainingsabbruch und ermöglicht zielführendes Training
Gewaltdynamik – Teil 7: Gender Violence Gap

Gewaltdynamik – Teil 7: Gender Violence Gap

Martin VödischApr 29, 20226 min read
Genau wie unsere Gesellschaftsstrukturen war/ist auch Gewalt durch tiefgreifende Geschlechterunterschiede geprägt.
Nicht Sehen, sondern Beobachten – Teil 2: Basislinien und Anomalien

Nicht Sehen, sondern Beobachten – Teil 2: Basislinien und Anomalien

Martin VödischMrz 29, 20225 min read
Ich bin vor ein paar Tagen in eine mittel volle Bahn gestiegen und von einem Ende zum anderen gegangen. Teilweise, weil ich am Zielort somit näher am Ausgang war und teilweise aus taktischen Gründen. Vermeidung ist schließlich der beste Selbstschutz und Aufmerksamkeit die beste Taktik dafür.

Neuster Artikel:

Gedanken über Didaktik – Teil 6: Vertrauen

Gedanken über Didaktik – Teil 6: Vertrauen

Martin VödischJun 20, 20228 min read
Vertrauensarbeit verhindert Verletzungen, Trainingsnarben, Schuldgefühle, Retraumatisierung, Trainingsabbruch und ermöglicht zielführendes Training

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.