Messerabwehr – Erhöhe Deine Überlebenschance


Messer sind leise, effizient und billig. Jeder kann sie benutzen, es gibt keine Ladehemmung und die Entsorgung ist kinderleicht. Außerdem kann man sie gut am Körper oder in der Hand verstecken. Aus diesen Gründen sind Messer eine der bevorzugten Waffen für kriminelle Angriffe. Es geht nicht um ein Duell, sondern einen Hinterhalt mit dem Ziel immensen Schaden zu verursachen. Der Angriff wird eng am Opfer erfolgen, sehr aggressiv und unnachgiebig sein. Die physische Verteidigung gegen Messerangriffe ist somit eine der größten Herausforderungen im Selbstverteidigungsbereich.

In diesem Seminar wird grundlegend erarbeitet, wie man bei Messerangriffen reagieren sollte, welche Handlungsmöglichkeiten es gibt und wie sich die eigenen Chancen steigern lassen. Neben der direkten Verteidigung ist der Kontext unerlässlich. Wie entstehen solche Situationen, wie nutzt man die Umgebung, wie kann man flüchten, lassen sich Alltagsgegenstände als Waffe benutzen, was soll man nach dem Konflikt tun, welche Erste Hilfe – Maßnahmen sind entscheidend? Messerabwehr zu trainieren ist herausfordernd, aber auch simpel. Komplexe Bewegungsabläufe funktionieren schlecht unter Stress. Aus diesem Grund ist das Seminar problemlos für Neueinsteiger geeignet, aber auch Fortgeschrittene werden voll gefordert.

Hinweis:

In dieser Veranstaltung werden Gewaltsituationen simuliert. Dabei kann es zu sehr realistischen und überzeugenden Darstellungen von Aggression inklusive Beleidigungen, Körperkontakt, Schmerzen und Angst kommen. Für jeden Teilnehmer kann so etwas sehr bedrückend sein und Stress verursachen. Falls Du diese Warnung liest und aus Angst nicht an dem Seminar teilnehmen möchtest, dann möchte ich Dich beruhigen. Alle Übungen sind freiwillig, man kann jederzeit Pausen machen und das Wohlergehen der Teilnehmer hat für mich oberste Priorität. Du bist hier, weil Du Dich Deinen Ängsten stellst und Dich weiterentwickeln möchtest. Wir schaffen das zusammen. Wenn es Fragen gibt, Sorgen besprochen werden sollen oder Du vorab wissen möchtest, wie das Training abläuft, dann melde Dich einfach bei mir.

Diese Themen werden im Seminar behandelt:

  • Verständnis für bewaffnete Angriffe
  • Blocktechniken
  • Kontrolle und Positionierung
  • Gegenangriffe
  • Flucht und Ausnutzen der Umgebung
  • improvisierte Waffen
  • Verhalten nach dem Konflikt

Voraussetzungen:

  • Volljährigkeit
  • respektvolle und vernünftige Teilnahme am Training
  • ansonsten keine, alle wichtigen Fähigkeiten werden von Grund auf besprochen
  • Selbstverteidigungs- oder Kampfsporterfahrung kann sehr helfen, den Lernprozess zu beschleunigen

Ausrüstung:

  • sportliche Kleidung
  • Sportschuhe (abhängig vom Veranstaltungsort)
  • vernünftige und sichere Trainingsmesser (Begutachtung durch den Veranstalter vor dem Trainingseinsatz)
  • Boxhandschuhe (falls vorhanden)
  • Zahnschutz (falls vorhanden)
  • Tiefschutz (falls vorhanden)
  • Zettel und Stift
  • Trinken und Verpflegung

Dauer:

  • sechs Stunden inklusive Pausen

Wenn Du Interesse an diesem umfangreichen Intensivkurs hast, dann informiere Dich über die anstehenden Termine oder kontaktiere mich, damit wir einen Kurs bei Dir auf der Arbeit, im Verein oder Gym stattfinden lassen.

Das sagen bisherige Teilnehmer*innen: