Grundlagen der Selbstverteidigung


In dem unglücklichen Moment, wenn aus einer unangenehmen Situation eine echte Bedrohung wird, dann bist Du auf Dich gestellt. Selbst wenn Du es schaffst die Polizei zu rufen, dann dauert es noch einige Minuten, bis Hilfe eintrifft. Unter extremem Stress werden diese Minuten zu einer Ewigkeit und schon Sekunden können Dein Leben für immer verändern. Die Beschäftigung mit Selbstschutzmaßnahmen gleicht einer Krankenversicherung. Niemand denkt gerne über die Möglichkeit einer schweren Krankheit nach, aber jeder weiß, dass er darauf vorbereitet sein muss. Und meistens ist es eh nichts Schlimmes, aber man ist lieber vorsichtig. Die gleiche Vorsicht sollte auch der körperlichen Unversehrtheit gelten. Aus diesem Grund solltest Du jetzt beginnen, für Deine Sicherheit zu sorgen.

Entgegen allgemeiner Klischees besteht Selbstverteidigung nicht nur aus Schlägen und Tritten. Du musst verstehen, wie Gewalt entsteht, um sie im Vorfeld zu vermeiden. Wie man mit aggressiven Menschen spricht und welche Möglichkeiten es neben physischer Gewalt gibt. Und als letzten Ausweg den direkten Einsatz eben dieser Gewalt. Außerdem finden solche Situationen nicht losgelöst vom Alltag statt, sondern müssen in den rechtlichen und sozialen Kontext einbezogen werden. Die Verantwortung für die eigene Sicherheit zu übernehmen ist komplex und erfordert viel Arbeit. Mit diesem Seminar kannst Du einen ersten Schritt machen oder Deine bereits vorhandenen Fähigkeiten noch erweitern.

Hinweis:

In dieser Veranstaltung werden Gewaltsituationen simuliert. Dabei kann es zu sehr realistischen und überzeugenden Darstellungen von Aggression inklusive Beleidigungen, Körperkontakt, Schmerzen und Angst kommen. Für jeden Teilnehmer kann so etwas sehr bedrückend sein und Stress verursachen. Falls Du diese Warnung liest und aus Angst nicht an dem Seminar teilnehmen möchtest, dann möchte ich Dich beruhigen. Alle Übungen sind freiwillig, man kann jederzeit Pausen machen und das Wohlergehen der Teilnehmer hat für mich oberste Priorität. Du bist hier, weil Du Dich Deinen Ängsten stellst und Dich weiterentwickeln möchtest. Wir schaffen das zusammen. Wenn es Fragen gibt, Sorgen besprochen werden sollen oder Du vorab wissen möchtest, wie das Training abläuft, dann melde Dich einfach bei mir.

Diese Themen werden im Seminar behandelt:

  • Rechtliche Grundlagen zur Notwehr
  • Grundsätzliches Verständnis von Gewalt
  • Vermeidung und Deeskalation
  • Abwehr der häufigsten Angriffe
  • Fluchttaktiken
  • Offensivwerkzeuge und präemptives Angreifen
  • Folgen der Gewalt: unmittelbar und langfristig

Voraussetzungen:

  • Volljährigkeit
  • respektvolle und vernünftige Teilnahme am Training
  • ansonsten keine, dieses Seminar ist ideal für Einsteiger
  • falls Erfahrung mit Kampfsport oder Selbstverteidigung besteht, wird trotzdem jeder etwas Neues lernen

Ausrüstung:

  • sportliche Kleidung
  • Sportschuhe (abhängig vom Veranstaltungsort)
  • Zettel und Stift
  • Trinken und Verpflegung

Dauer:

  • sechs Stunden inklusive Pausen

Wenn Du Interesse an diesem umfangreichen Einstiegskurs hast, dann informiere Dich über die anstehenden Termine oder kontaktiere mich, damit wir einen Kurs bei Dir auf der Arbeit, im Verein oder Gym stattfinden lassen.

Das sagen bisherige Teilnehmer*innen: