Zum Inhalt springen

Nicht sehen, sondern beobachten – Teil O: Inhaltsverzeichnis

Aufmerksam zu sein, wird in jedem Selbstverteidigungstraining empfohlen. An sich ein guter Tipp, aber wie genau ist man aufmerksam? Worauf soll man achten und wie kann man das trainieren? Nur die Worte zu sagen, reicht nicht aus. Wahrnehmung ist eine Fähigkeit, die wie alles trainiert werden muss.

Intuition ist ein zentrales Konzept in der Gefahrenwahrnehmung. Das unterbewusste Analysieren der Umgebung muss ebenso gestärkt werden, wie das bewusste Betrachten der Umstände. Mit den richtigen Konzepten und etwas Übung wird Aufmerksamkeit zur zweiten Natur. Wobei das eigentlich Quatsch ist. Aufmerksam zu sein, ist unsere erste Natur. Nur leider wird dieses Verhalten oftmals von sozialer Interaktion überlagert oder verzerrt. Das kehren wir um.

Eine geschärfte Wahrnehmung erlaubt nicht nur, potenzielle Konflikte zu vermeiden. Darüber hinaus hilft sie in jeder Phase des Konfliktes und sogar unabhängig davon im Alltag. Aufmerksamkeit hat keine Nachteile.

Artikel in dieser Reihe:

Nächster Artikel in dieser Reihe:

Nicht sehen, sondern Beobachten – Teil 1: Über Aufmerksamkeit

Nicht sehen, sondern Beobachten – Teil 1: Über Aufmerksamkeit

Martin VödischFeb 28, 20214 min read
In quasi jedem Selbstverteidigungskurs wird einem beigebracht, aufmerksam zu sein. Die zugrundeliegende Überlegung ist, schwierig zu konternde Angriffe im Vorfeld zu vermeiden.

Nächster Artikel in dieser Reihe:

Nicht sehen, sondern Beobachten – Teil 1: Über Aufmerksamkeit

Nicht sehen, sondern Beobachten – Teil 1: Über Aufmerksamkeit

Martin VödischFeb 28, 20214 min read
In quasi jedem Selbstverteidigungskurs wird einem beigebracht, aufmerksam zu sein. Die zugrundeliegende Überlegung ist, schwierig zu konternde Angriffe im Vorfeld zu vermeiden.

Neuste Artikel:

Gewaltdynamik – Teil 7: Gender Violence Gap

Gewaltdynamik – Teil 7: Gender Violence Gap

Martin VödischApr 29, 20226 min read
Genau wie unsere Gesellschaftsstrukturen war/ist auch Gewalt durch tiefgreifende Geschlechterunterschiede geprägt.
Nicht Sehen, sondern Beobachten – Teil 2: Basislinien und Anomalien

Nicht Sehen, sondern Beobachten – Teil 2: Basislinien und Anomalien

Martin VödischMrz 29, 20225 min read
Ich bin vor ein paar Tagen in eine mittel volle Bahn gestiegen und von einem Ende zum anderen gegangen. Teilweise, weil ich am Zielort somit näher am Ausgang war und teilweise aus taktischen Gründen. Vermeidung ist schließlich der beste Selbstschutz und Aufmerksamkeit die beste Taktik dafür.
2021

2021

Martin VödischFeb 19, 20226 min read
OK, dass 2021 kein einfaches Jahr war, dürfte jeder mitbekommen haben. Ich habe persönlich zum Glück nicht unter der Pandemie leiden müssen, aber wenn eine hochinfektiöse Krankheit grassiert, dann ist es schwierig seine Existenz als selbstständiger Selbstverteidigungstrainer aufzubauen.

Neuster Artikel:

Gewaltdynamik – Teil 7: Gender Violence Gap

Gewaltdynamik – Teil 7: Gender Violence Gap

Martin VödischApr 29, 20226 min read
Genau wie unsere Gesellschaftsstrukturen war/ist auch Gewalt durch tiefgreifende Geschlechterunterschiede geprägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.